Schule

Hier geht’s zu den AGs.

Hier finden Sie Informationen zum jährlichen Highlight des Schullebens Kultur an der Bischwiese“.

Wir sind unterwegs…

Aufgrund der Corona-Pandemie finden derzeit keine Lerngänge oder Ausflüge statt.

Schulleben

Partyabend für Realschüler

Am Donnerstag, den 20.02.2020, veranstaltet der Schülerrat der Realschule eine Schuldisko und lädt zum gemeinsamen Feiern ein. Neben guter Musik und Partystimmung wird die SMV auch für tolle Getränke sorgen. Teilnahmeberechtigt sind hierbei ausschließlich Schülerinnen und Schüler der Realschule Niefern, die sich im Voraus eine Eintrittskarte erworben haben und einen gültigen Schülerausweis vorzeigen können.
Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr und endet um 21.30 Uhr.
Die SMV freut sich auf euch!

 Impressionen vom Präventionstag

1. EP mit H. Eberhardt

2. Gesundes Frühstück mit B. Kratzer

3. Spiele mit Frau Chenevoy

„Mir geht es in erster Linie um die Kinder“ – Übergabe der Kollekte aus dem Weihnachtsgottesdienst an den Verein „Unsere helfende Hand e.V.“ aus Niefern

Am 23.01.2020 übergaben die katholischen Realschüler der 6. Klassen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Walch und Frau Werner die Spende aus dem Weihnachtsgottesdienst der Kirnbachschulen (RS und WRS) mit der stolzen Summe von 325 Euro an den ersten Vorsitzenden des Vereins „Unsere helfende Hand“ aus Niefern.
Abdurrahman Özban, weit über die Ortsgrenzen von Niefern bekannt als „Abu“, berichtete der Klasse sehr eindrucksvoll von seiner ehrenamtlichen Tätigkeit. Der Verein wurde vor über drei Jahren ins Leben gerufen, als der große Flüchtlingsstrom losging. Da wusste Abu sofort, dass er nicht tatenlos zusehen konnte und handelte gemäß seiner Devise: „Wir können nicht die Welt retten, aber du solltest alles versuchen, was dir persönlich möglich ist.“
Abu und seinem Verein geht es in erster Linie um die Kinder, denn sie sind die Leidtragenden in den Kriegsgebieten unserer Welt. So unterstützt „Unsere helfende Hand“ beispielsweise die Kinder in den Flüchtlingslagern in Griechenland und der Türkei.
Nachdem ihm die Schüler über eine Stunde gebannt zugehört hatten, bedankte sich Abu erneut für die großzügige Spende und beendete seinen Besuch in der Schule mit einer eindringlichen Bitte: „Geht in euch, dankt Gott, Allah oder wie auch immer er für euch heißt und dankt ihm, dass es euch so gut geht!“
B.Walch